Imagination und die Macht der inneren Bilder

Die Sonne scheint und ein die leichte Brise des Windes erweckt die bunten Flügel des Schmetterlings welcher nun über die wohlig duftende Blumenwiese flattert…

Merkst Du, wie die Erzählung zu Gedanken und diese zu einem kurzen, innerlichen Film in Deiner inneren Welt werden? Je nach Geschichten oder Erzählung, sei es ein Märchen, eine Metapher oder vielleicht ein Thriller von Steven King, geschehen beim Hören oder Lesen tatsächliche körperliche Veränderungen in uns! Das was wir aufnehmen, kann bewirken, dass das Herz langsamer oder schneller schlägt oder der Blutdruck beeinflusst wird. Geweitete Augen, schneller oder langsamer Herzschlag, verengte oder auch geweitete Gefäße – es kommt zu Körperreaktionen. Bei einem Horrorfilm zum Beispiel kommt es zu Reaktionen, die man als unangenehm bezeichnen würde. Was aber in der einen Richtung funktioniert, funktioniert genauso auch andersherum. So können mithilfe gezielter Gedanken die Körperfunktionen auch in eine angenehme Richtung hin wohltuend verändert werden. Mit unserer psychologischen Hausapotheke greifen wir hierbei zu Mitteln wie Phantasie und Vorstellungskraft, was letztlich auch nur bestimmte Formen von Gedanken sind. Unserem Gehirn ist es rein technisch egal, ob wir an einen Schreck oder an etwas Schönes denken, die dazugehörigen chemischen Prozesse im Körper verlaufen nach denselben Grundprinzipien. Phantasie und Vorstellungskraft sind demnach keine Einbildung, sondern wirkungsvolle körperliche Prozesse.

Die Geisteskraft birgt sicherlich für uns Menschen ganz ungeahnte Möglichkeiten. Vielleicht mag es für den einen oder die andere ungewöhnlich sein, sich mental, also geistig mit eher ungewöhnlichen oder einfach neuen Übungen zu beschäftigen. Fest steht aber, dass es heutzutage eine Menge an Strategien gibt und diese nicht weniger einfach zu erlernen und zu beherrschen sind als viele andere Dinge, die im Leben bereits erlernt worden sind (das ABC, Gedichte, Rechnen, Autofahren eine Fremdsprache). Mithilfe von mentalen Tools können vollkommen neue Wege erlernt werden!

Selbstcoachingtipp:

🦋Mache es Dir bequem und nimm dir etwas Zeit für diese Übung 

🦋 Gehe in Dich und lasse Bilder vor deinem inneren Auge Revue passieren welche Dir gut tun! Das kann zum Beispiel eine  Blume, ein Schmetterling, ein Sonnenuntergang, das Meer, ein schönes Bild oder deine Lieblingsfarbe sein

🦋 Beginne damit, der wingwave Musik mit Kopfhörern zu lauschen 

🦋Nimm wahr, welche Gerüche, Klänge, Gefühle oder sogar Gerüche damit einhergehen

🦋Spüre in Dich hinein: Wo im Körper nimmst Du einen Bereich -oder eine kleine  Zelle - wahr welche die angenehme Resonanz repräsentiert? 

🦋Wie breitet sich diese angenehme Wahrnehmung in Deinem Körper aus? In Wellen, in eine bestimmte Richtung?

🦋 Führe diese Übung aus solange Du möchtest! Bei den nächsten Malen wirst Du feststellen, dass es nun immer schneller geht den gewünschten „Wohlfühlzustand“ zu erreichen

Wie wingwave-Coaches die Macht der inneren Vorstellungswelt achtsam für einen gelungenen Coaching-Prozess einsetzen können, wird auch Thema des nächsten wingwave-Coaching Cogress im Hotel Hafen Hamburg sein!

Das Motto 2022: Magic Tools for Mindfulness! Neben neuen Formaten für den wingwave-Coachingprozess werden wir Maja Storch und Professor Dr. Michalak als zwei tolle Referenten erleben!

Deja un comentario